Preise verstehen sich pro Nacht für 2 Personen und einer Casita Rodante (unser kleiner Roji).
Sterne von 1 – (schlecht) bis 5 + (super) …

Start der Tour:
28. 04 – 06.05.11 Buenos Aires 45 USD pro Nacht
für Doppelzimmer und eigenes Bad. /*** /
Hostel Tango im Viertel San Telmo mit WiFi und „Frühstück“

URUGUAY

06.05 – 09.05.11 Colonia del Sacramento /250 uru $ pro Nacht /
** / Camping los Nogales
Okay soweit… Warmwasser nur abends.

09.05. – 10.05.11 Balneario Concordia / 0,00 Nix /
*** /Freier Stellplatz am wunderschönen Flussstrand im geschlossenen Ferienort. (sonst eigentlich freicampen verboten. Es gibt aber einen Campingplatz zur Saisonzeit)

10.05. – 12.05.11 Termas Daymán /250 uru $ p.N. /
*** / Camping Pasó del Daymán
Netter Camping mit Thermalbecken inkl.

ARGENTINIEN

12.05. -13.05.11 Felipe Yofré /0,00 Nix/
*(-) /Am Straßenrand, weil in Kack-Mercedes nix gab. *brumm*

13.05. -17.05.11 Empedrado /35 arg. $ p. N./
**** / Camping Municipal
Super Camping am Strand des Paraná, Affen und nette Hunde inkl.
Santiäre Anlagen nicht so nice.

17.05. – 18.05.11 Paso de la Patria /0,00 Nix /
* / Am Flussufer auf nem Fischerparkplatz

18.05. – 23.05.11 Yacyretá, ca. 10 km vor Wasserkraftwerk-Eingang
/36 arg. $ p.N. /***** (+) Top-Bewertung / HAMMER schöner Campingplatz „Mirador“ an atemberaubenden Strand
http://elmiradorcamping.com.ar/

23.05. – 25.05.11 San Ignacio / 50 arg $ p. N. /
*** /Hostel Aventura, auf dem Parkplatz. Küchenbenutzung und WiFi. Bisschen zu teuer

25.05. – 26.05.11 Refugio „Moconá“ im Dschungel /90 arg $ p.N. /
*** /Refugio Moconá
Natur pur…aber übertrieben teuer wegen angestrebter touristischer Erschließung der Wasserfälle.
Strom nur abends, aber ist ja ausreichend ;-)

26.05. – 27.05.11 San Pedro /0,00 Nix /
** / YPF-Tankstelle im Dorf. Ohne Wifi, aber mit umsonst Warmwasser-Automat

27.05. – 01.06.11 Puerto Iguazú /100 arg $ p. N. /
*** / Complejo Americano.
Krass teuer, aber schönste Alternative an Camping vor Ort. Mit Pool und WiFi


PARAGUAY

01.06. – 03.06.11 Ca. 6 km nach Hernandarias (wenn von Ciudad del Este kommend), am Stausee des Itaipú.
Unter Itaipú Verwaltung /3 Tage und 2 Nächte GRATIS/
(vorher Permiso im „Complejo de Medio Ambiente“ ca. 5 km rechte Seite, vor Hernandarias in
4-facher Ausfertigung holen) /*****/ Refugio Biológico Tatí Yupí
Absolut sauberer Camping am See, mit allem!!! Warmwasser, Seife und Klopapier. Sogar kostenlose Führungen per Fuß, Rad oder Pferdekutsche.
Alkoholverbot und auch nur abends Strom.

03.06. – 05.06.11 Ca. 80 km nach Hernandarias, auch am Stausee, ebenfalls Itaipú-Verwaltung / 3 Tage und 2 Nächte GRATIS./
Gleiches Prozedere wie oben =)/ **** /Refugio Biológico Itabó
Größer als Tatì Yupí nur um einiges einsamer, da mehr abseits liegt, und man mit Bussen nicht über die Brücken kommt. Nicht wirklich auf Camping eingerichtet,…aber dafür kann man sich sogar ein Zimmer mit Bad GRATIS nehmen…

05.06. – 07.06.11 IN der Grenzstadt Salto de Guirá. Ebenfalls Itaipú-Verwaltung / Auch 2 Nächte und 3 Tage GRATIS. /
Gleiches Prozedere wie bei den anderen 2 /** / Refugio Biológico Mbaracayú
Hatten wohl länger niemanden mehr da. Eher Schmuggler und Militärposten als Refugio. Aber nem geschenkten Gaul schaut man net ins Maul…;-) Auch mit Bad (Warmwasser) und Gemeinschaftsunterkunft wenn gewünscht… wir würden es eher als Notcamping nehmen.

07.06. – 10.06.11 San Bernadino / 70.000 Guaraní p.N. / **** /
Camping Brisas del Mediteraneo
Schöner Camping am See mit super netten Besitzern (arg. + deut.). Im Sommer bestimmt viel los, so hatten wir alles für uns allein. Inkl. Küche, Bad mit Warmwasser, Tischtennis etc. Nur bissi zu teuer.

10.06. – 15.06.11 Laguna Blanca / 60.000 Guaraní / ***** / Rancho Laguna Blanca
Hammerschön hier!! Es gibt Strom, Klo und Dusche (nur Kaltwasser), WiFi und eine traumhafte Lagune =)
http://www.lagunablanca.com.py/

15.06. – 20.06.11 Parque Nacional Cerro Corá / 0,00 Nix/ ** (+) / Cerro Corá
Es gibt Strom und Duschen, leider momentan kein Klo!!!!
Bisschen arg runtergewirtschaftet + keine Wanderwege mehr. Zum eigentl. Campingplatz darf man nicht hinfahren. Stellplatz beim riesigen Kreuz für ex-Präsident. Trinkwasser und Mückenschutz nicht vergessen!!!


BRASIL

20.06. – 22. 06.11 ca. 10 km vor Bonito / 50 Reais / **** (ein punkt weniger weil teuer)/ Camping Do Gordo/
Super schöne Anlage, super gepflegt, super Wanderwege, unglaublich viele Tiere, UND den kristallenen Fluß ohne Touristenhorden (wir in Nebensaison mal wieder alleine hier).
http://www.balneariodogordo.com.br/

22.06. – 23.06.11 Bontio / 50 Reais / *** (+) / Hi Hostel im Dorf auf dem „Campingparkplatz“ /
wir sind hier her weil wir 1. Internet brauchten und 2. mal wieder in der Zivilisation weilen wollten :-) . Anlage mit Pool, reichhaltigem Frühstück, WiFi, Duschen etc. und auch vielen Touris.

23.06. – 24.06.11 kurz vor Bonito /40 Reais/***(+)/ Camping Rio Formosa, neben dem Balneario Municipal
ist okay, mit kleinen Hüttchen die Waschbecken und natürlich Grill haben, warme Wasser und Klos, eigener Zugang zum Fluss, aber nicht zum Balneario!!
http://www.campingrioformoso.com.br/

24.06. – 25.06.11 Ihla do Padre bei Bonito/0,00 Nix/***/ Parkplatz vor dem Balneario Ihla do Padre
man muss für die Insel 20 Reais p.P. Eintritt zahlen, die eigentlich nix besonderes ist, dafür gibts dort aber auch warme Duschen bis 17 Uhr. Danach ist man allein auf dem Parkplatz

25.06. – 26.06.11 auf dem Weg zur Estrada Parque an nem Feldweg/Flussufer/ ***/00,0 nix/ es war ne ganz ruhige Nacht soweit und wir haben uns ziemlich sicher gefühlt

26.06. – 27.06.11 Estrada Parque/50 Reais/***/ Fazenda Santa Clara bei ca. Brücke 25 / eine riesige Anlage, leider konnte man nicht hinter zum Campingplatz der unter Wasser stand, aber im Grunde recht schön sein soll, wir hatten somit den Platz hinter der Werkstatt. Die Tiere auf der Fazenda haben die Punkte gebracht. Ansonsten kostet alles, sogar das WiFi.

BOLIVIA

27.06. – 30.06.11 Puerto Quijarro/ 120 Bolivianos/ ****/ Hi Hostel Tamengo / Super tolle Anlage, leider nicht auf Camper eingerichtet, wir hatten Glück und wurden auf dem Privatparkplatz oben aufgenommen :-) . Der Preis beinhaltet Frühstück, WiFi, den größten Hostelpool Boliviens, Informationen zu geplanten Routen, Bookexchange und 2 verrückte Hunde. Es gibt einige Regeln die man beachten sollte (z.B. ist eigentlich eigenes Essen mitbringen verboten) aber wenn man den Besitzer nett fragt, geht das schon ;-)
http://www.tamengo.com/

30.06. – 04.07.11 Aguas Calientes /50 Bolivianos + 15 Bob für Strom /*****/ Camping Miraflores : Ein weiterer 5-Sterne-Camping!!! Super neue Anlage, bis jetzt nur Camping, aber Besitzer hat viel vor, vielleicht ist es später nicht mehr so toll. Momentan aber klasse, mit sauberen sanitären Anlagen, Hüttchen, Steg am 35 Grad warmen Fluss. Super nette Familie die den Camping betreibt und haben auch einen kleinen Laden.
http://www.aguascalientesmiraflores.com.bo/miraflores/?page_id=36

04.07.11 – 07.07.11 San José de Chiquitos / 60 Bolivianos/ ****/ Villa Chiquitana Die zweistöckige Villa wird von einem netten Franzosen betrieben. Campen möglich im großen Garten. Poolbenutzung und WiFi (wenns funktioniert) inklusive. Klo und Restaurant vorhanden. Duschen nur bei den Besitzern in den Privaträumen möglich. Sonst ganz nett dort.
http://www.villachiquitana.com/

07.07.11 – 08.07.11 San Ignacio /40 Bolivianos + 20 Bob pro Person für Frühstück / **/ Casa Suiza Tja, die von anderen Reisenden hochgelobte Casa Suiza… Wir denken es ist geschmacks-und altersfrage. Der Parkplatz ist ziemlich klein, und die Privatsphäre leider auch. Also wer auf Familienanschluss steht, ist hier genau richtig, wir kamen uns aber eher vor wie bei Großmutter am Kaffeetisch. ABER: der Joghurt beim Frühstück war wirklich arg lecker!!!! Für eine Nacht wars okay.

08.07.11 – 11.07.11 24 km nach Concepción / 40 Bolivianos + 10 Bob für Strom /***/ Camping Las Piedras Wir sind gespaltener Meinung. Die Cabanas architektonisch wertvoll, der Platz auch wirklich hübsch. Leider keine Wandermöglichkeiten vorhanden. Wer nur relaxen will, ist gut. Allerdings ist die Familie die das ganze betreibt (nicht die Besitzer) ziemlich unter aller Sau, genau wie die Sanitären Anlagen. Aber sonst hat man seine Ruhe dort.

11.07.11 – 12.07.11 Santa Cruz/80 Bolivianos/ * / Villa Rosita im Dunkeln durch Santa Cruz gegurkt, nix gefunden, auf der Straße in richtung Saimapata (ca. 4 km von Santa Cruz) unsere Rettung: Villa Rosita, die für einen Parkplatzplatz ohne Strom, ohne Klobenutzung, etc. einen horenden Preis abknöpfen. Aber das war die Sicherheit wert. (ein Zimmer wär nur 100 Bob teurer gewesen)

12.07.11 – 16.07.11 Samaipata / 100 Bolivianos / ****/ La Víspera Schöner Bio-Platz, mit Café, Küchenbenutzung, Strom, die heißeste Dusche Boliviens, netten Hunden etc. pp. Das Holländische Pärchen ist immer bemüht zu helfen wos nur geht (in unserem Falle Gas). Alles in allem ziemlich nett und auch viele weitere Reisende dort.
http://www.lavispera.org/

16.07.11 – 17.07.11 auf dem Berg, ca. 5 km vor Pucará (Ruta del Che) / 0,0 nix / ***/ Freier Stellplatz in den Wolken, hinter Büschen bei nem Feldwegeingang. Haben uns sicher gefühlt.

17.07.11 – 18.07.11 La Higuera/ 30 Bolivianos /****(+) / La Posada del Telegrafista / Schöne Anlage von super netten hilfsbereiten Franzosen. Haben uns wohl gefühlt, wenn wir wanderlust gehabt hätten wären wir auch sicher länger geblieben. Nur zu empfehlen dort!!!!
http://www.bolivia-online.net/es/santa-cruz/135/posada-la-casa-del-telegrafista-la-higuera-bolivia

18.07.11 – 19.07.11 ca. 3 km vor Tomina / 0,0 nix / */ am Straßenrand, nur leicht verdeckt durch einen Erdhügel. mhmppfff…mei halt Straßenrand-Schlafen. aber alles okay.

19.07.11 – 07.08.11Sucre / 60 Bolivianos / *****/ Nächster 5-Sterne-Platz!!! „Hospedaje – Maria Reina de la Paz“, Gartenanlage von Family mitten im Zentrum. Schön wies sich rumspricht, obwohl es nirgendwo ausgeschildert steht, oder Werbung gemacht wird. Super toll hier. Küche, Bad, WiFi im Aufenthaltsraum. Einziges Manko ist, dass sie keinen Preis von vornherein festlegen wollen, und es eher nach Symphatie vergeben. Das heißt immer nett und sauber sein…. ;-) Bei Anciento Arce n° 416 klingeln und fragen.

07.08. – 09.08.11 Tarapaya „ojo del Inca“ bei Potosí / 70 Bolivianos / ***/ Nice heiße Quelle, nette Wirte, leider nur Plumpsklo, keine Dusche und kein Strom (auf Nachfrage kann man aber sein Laptop o.ä. bei den Leuten im Haus aufladen. Sonst ganz nett.

09.08. – 10.08.11 Uyuni /50 Bolivianos / ** / Hostal Marith / vollgemüllter Parkplatz, um 7 Uhr morgens klopfen die Arbeiter an die Autotüre… Aber es gibt wirklich heiße Duschen und Klo. Kein Strom… Besitzer kommen anfangs nicht so nett rüber, aber wenn man nett auf sie einredet, tauen sie auf ;-)

10.08. – 12.08.11 Salar de Uyuni /****/ 0,00 nix /Isla de Pescado (nicht Incahuasi!!!!) / Salz, Kakteen, Steine, endlose Ruhe, angenehmer Stellplatz, kommt sowieso kaum jemand vorbei :-)

12.08. – 13.08.11 Uyuni/ *** / 80 Bolivianos + 10 fürs Auto / ZIMMER im Hostal Marith / heiße (Gemeinschafts-) Duschen, sauberer Fußboden, (Gemeinschafts-) Klo und 59 TV-Kanäle. Urlaub vom Hinterhofparkplatz… :-)

13.08. – 14.08.11 kurz hinter Villamar (Altiplano) /***/ 0,00 nix / viel Wind, ein paar Lamas, ein paar Tourenjeeps die am morgen vorbeibrettern, sonst Stille auf dem Weg zur Laguna Colorada

14.08. – 15.0811 Laguna Verde / ***/0,00 nix / könnte atemberaubend sein, bei uns wars leider viel zu kalt und viel zu windig um sich länger als 5 min. außerhalb des windgeschützen Autos aufzuhalten. Ansonsten natürlich ein ruhiger Schlafplatz

CHILE

15.08. – 17.08.11 San Pedro de Atacama / ** (-) / 10.000 Peso/ Camping Buenas Peras / 1. viel zu teuer, 2. jeden Abend besoffener Wirt der Steve fast eine mitgeben wollte, weil er ein Bolivien Trikot anhatte, kein Strom, nur kalte Dusche, viel Staub, wir haben Wäsche gewaschen (heimlich), aber es gibt eine Glühbirne für den Standplatz

17.08. -18.08.11 Salar de Atacama – Laguna Tebinquiche /***/ 0,00 nix / freier Stellplatz an der Lagune, atemberaubender Sonnenuntergang, den man sich mit Touristenschwärmen teilen muss, aber ansonsten ist man alleine dort. Stille, vereinzelte Flamingos und Salzsee.

18.08. – 20.08.11 San Pedro de Atacama/*** / 12.000 Peso/ Hostal Puritama (neben Hotel Thaka Thaka)/ Hostelparkplatz mit sauberen warmen Duschen, Klo mit Klopapier, WIFI, Strom etc. Gleich am Ende der Hauptfußgängerzone (Calle Caracoles)

20.08. – 21.08.11 Geysires de Tatio /***/ 4.000 Peso / Parkplatz beim Zahlhäuschen zu den Geysiren / in der Nacht eiskalt, es gibt vor Ort saubere Toiletten und auch Wasser, auf jeden Fall eine gute Option um nicht im dunkeln die Strecke fahren zu müssen. Wären wir ne halbe Stunde später gekommen, wäre niemand mehr zum kassieren dort gewesen… Tja, Pech halt… Ansonsten super ruhige Nacht

21.08. – 22.08.11 Calama / ***(+)/10.000 Peso / Cabanas Casas del Valle / Campingplatz gleich beim Stadion, es gibt Strom, Klo, warme Duschen, Wifi und das Beste: EINE WASCHMASCHINE(!!!). Bissi staubig und nicht allzu hübsch, aber nette Besitzer, Lamas, Hunde und wirklich alles vorhanden was man braucht um alles mal wieder auf Vordermann(frau) zu bringen….

22.08. – 24.08.11 Iquique / ***/ 0,00 Nix / auf dem Straßenparkplatz VOR dem Backpacker Hostel, Calle Amunatequi 2075 / Da wir in Iquique und drum rum nix wirklich gefunden hatten, diese Option. Man kann wohl auch an einigen Stränden übernachten, da wir aber im Winter dort waren, gab es keine anderen Camper/Zelte und irgendwie hat das Bauchgefühl nicht gestimmt. Beim Backpacker Hostel dagegen schon, die Leute sind nett, die Rezeption ist 24h besetzt, das heißt es ist ein beruhigendes Gefühl obwohl es in einer belebteren Gegend liegt. Wir haben in den 2 Tagen nichts in Anspruch genommen im Hostel, deshalb mussten wir auch nichts zahlen (der Parkplatz ist der öffentliche Straßenparkplatz von allen Anwohnern in der Gegend). Wir haben aber bei Ankunft gefragt ob es okay sei draußen zu stehen.

24.08. – 27.08.11 Arica /**(+)/ 60.000 Peso / Camping Siumaki, 5 km nördlich der Stadt an der Playa Las Machas/ auch hier gerade Winterzeit, am Camping Nido nebenan wurden wir sogar abgewiesen. Beim Siumaki wurden wir zum Glück aufgenommen. Mhmm. Am Anfang wars ganz nett, aber bereits am zweiten Tag hatten wir das Gefühl dass die Besitzerin uns nicht so toll findet. Keine Ahnung wieso, vielleicht weil wir die Hauseigene Kirche oder den „Tempel“ nicht nutzten. Ansonsten ganz nett, nahe am Strand, es gibt Klo und Duschen (wasser nur kalt), und Strom. Im Sommer wohl auch einen Pool. Aber im Winter halt nicht mehr als ein Stellplatz. Mit einem total verrückten Hund.

27.08. – 28.08.11 An der Laguna Chungará im Parque Nacional Lauca / ***/ 0,00 Nix / auf dem Parkplatz der Conaf Station kurz vor der Grenze zu Bolivien / ruhige, bitterkalte, atemnot Nacht auf 4500m beim wohl höchstgelegensten See der Welt. Wenn man nicht gerade wie wir an einem Tag von Meeresspiegel bis auf 4500m hochfährt könnte man auch die Umgebung genießen ;-) Es gibt ein Kiosk der von 9-18 uhr auf hat und bei Sonnenuntergang viele, nicht-scheue- Vizcachas zu beobachten. Haben uns sicher gefühlt.


BOLIVIA:

28.08. – 02.09.11 La Paz / ***/ 100 Bolivianos + 20 Bob für Strom/ Hotel Oberland im Ortsteil Mallasa, ca. 12 km außerhalb La Paz in richtung Valle de la Luna/ Das viel gelobte Oberland also. Nun ja, wir finden den Preis extrem übertrieben, das so unglaublich zahlreiche „Personal“ nicht besonders freundlich und den Komplex schon echt abartig. Das Schöne in diesen Mauern ist das Bad und die wohltemperierten Duschen, sowie das Schwimmbad. Ansonsten nun ja, nix weiter als ein Stellplatz in einem Hinterhof. Wir waren komplett alleine dort (kommt wohl auch nicht oft vor hier)

02.09. – 06.09.11 La Paz / ***/Reperaturgebühren sonst nix/ Werkstatt von Ernesto Hug / Auch wir mussten leider in die Werkstatt von Ernesto, eigentlich nur um kurz vorne neue Bremsklötze einbauen zu lassen, dabei wurde was größeres gefunden. Wir durften in der Zeit, in der eigentl. nicht besonders viel an unserem Auto gemacht wurde, bei ihm in der Werkstatt wohnen, es gibt dort Wasser und ein Klo. Das wohnen dort war super, man muss sich halt um den Leuten nicht im Weg umzugehen, den ganzen Tag irgendwo in La Paz rumtreiben … Aber ansonsten super lieb von ihm, dass man dort übernachten kann!!!

06.09. – 07.09.11 La Paz/Mallasa / *** / 100 + 20 für Strom / Hotel Oberland / Da es unser Roji nach der Werkstatt nicht den Berg hochgeschafft hat, dann halt doch noch mal eine Nacht im Oberland… mhmm… wir sind wieder allein hier… und sind nach 4 Tagen Werkstatt super glücklich über endlich wieder duschen!!!! Die wie immer super sind…

07.09. – 11.09.11 Copacabana /****/ 40 Bolivianos / Hostal La Cúpula / Das wichtigste: die Auffahrt ist ziemlich steil, wir haben es erst beim zweiten Mal mit Anlauf hochgeschafft =) Es ist Platz für 1 -2 kleine Camper auf dem Grünstreifen vor den Apartments. Es gibt eine Steckdose, ob wir die auch wirklich verwenden durften, wissen wir nicht… Ansonsten wirklich ein richtig toller Platz… Immer ziemlich voller Backpacker, es hat ein super ausgezeichnetes Restaurant. Gleich beim Stellplatz Liegestühle, Hängematten, Kinderspielplatz… Dusche und Klo leider nur bei der Rezeption oben.. aber von dort aus ein hammer Ausblick auf den See, Beach und Copacabana… Es gibt Bookexchange, Küchenbenutzung und WiFi… Haben uns ganz wohl gefühlt und viele Leute kennengelernt…
http://www.hotelcupula.com/


PERU

11.09 – 14.09.11 Puno / ***/ 10 USD / Posadas del Inca/ Parkplatz des besagten, für uns, Luxushotels. Strom würde 5 USD extra kosten… Das ist dann wirklich viel zu viel. Wasser bekamen wir draußen um unseren Kanister zu füllen. Es gibt eine super gemütlich Empfangslounge mit Kaminfeuer, Lilienduft, FlachbildTV, Tee und WiFi. Eine super Dusche inkl. weißen Badetüchern und saubere Klos. Das Restaurant ist nicht so der Renner… Miniportionen zu großem Preis. Der Garten mit wilden Meerschweinchen und Lamas und Ausblick auf den See und berühmten Schiff ist ganz nett. Aber im Großen und Ganzen zu teuer….

14.09. – 24.09.11 / Cusco + Calca / ********************************************* (tantas estrellas como en el firmamento =) ) / PRIVADO/ Bei Bertha zuhause im Luxus schwelgen und wie zuhause fühlen =)

24.09. – 26.09.11 Ollantaytambo / *** / 0,00 Nix / Estacionamiento del InkaRail /24 Std. bewachter Parkplatz bei InkaRail umsonst so lange man will bei gleichzeitiger Ticketbuchung für den Zug nach Machu Picchu. Auf dem Gelände gibt es auch 2 Dixi-Klos, die soweit sauber waren. Das Gleiche geht auch bei PeruRail. Desweiteren gibts da unten beim Bahnhof auch noch ein privater 24 Std. Parkplatz, der etwas kostet…

26.09. – 27.09.11 Cusco / **************************************** / privat / wieder bei Bertha, Erholungsphase bevor wir wieder „on Tour“ gehen =)

27.09. – 28.09.11 Chalhuanca/**/0,00 Nix / Als Zwischenstopp auf dem langen Weg von Cusco nach Nazca gut geeignet. 24 Std. Tankstelle gleich am Eingang vom Dorf. Das Restaurant serviert gute und günstige Gerichte, das Personal ist ziemlich gelangweilt. An der Tanke stehen auch viele LKWs über Nacht. Einziges Manko: Die Tankwärter bitten darum bis um 6 Uhr morgens wieder weg zu sein.

28.09. – 30.09.11 Nazca / *** (+) / 40 Soles + 10 für Strom / La Maisson Suisse / In die Jahre gekommenes Hotel, das wohl nicht mehr besonders gut läuft (Außer uns und dem Personal war hier niemand). Gegenüber vom Flugplatz. Man kann schön im Schatten von einigen Bäumen unten im Hof stehen. Gut zum gewöhnen an die Wärme, oder Erholung von der Fahrt. Warmes Wasser, Klo mit Papier, WiFi, viele Vögel, grüner Rasen, alles vorhanden… =)

30.09. – 02.10.11 Oase Huacachina /*** / 30 Soles / Hostal Da Silva / Hier gibt es doch tatsächlich einen Hinterhof zum Parken :-) Aber achtung: Fahrzeuge die höher als unseres sind, haben schlechte Karten. Der Hinterhof ist zwar klein, aber der große Garten mit Billard und einem super genialem Pool macht das ganze wieder gut… Es hat Dusche, WC und Pool und vorne drin einen kleinen Minimarkt. Die Oase ist Partyzentrum und besonders in dieser Gegend muss mit lautem Musikvorkommen bis spät in der Nacht und ab früh am Morgen gerechnet werden. Aber im Großen und Ganzen ganz okay… Internet nur verschlüsselt: der WiFi-Schlüssel von „The Pub“ sind die Zahlen 1 bis 8… (bester Empfang für Hinterhof).
Man kann bestimmt auch vor der Hostería Suiza stehen, sowie neben dem Hotel Rocha…

02.10. – 03.10.11 Parque Nacional Paracas /**/ 5 Soles Parkeintritt p.P., campen inklusive / am Visitor Center fast beim Eingang / Nachdem wir gelesen hatten, dass es schon vermehrt zu gewalttätigen Überfällen auf der Halbinsel auf Camper kam, und nachdem wir sogar am Strand von einem Parkwächter gewarnt worden sind, auf gar keinen Fall hier wild zu campen, haben wir uns für die sicherste aller Optionen entschieden. (andere Reisende standen aber bei der Ortschaft Lagunillas, und es war auch kein Problem). Am Visitorcenter gibt es einen Nachtwächter, der nur allzu gerne Essen und Trinken entgegennimmt, dafür aber auch das Auto die ganze Nacht im Blick hat, desweiteren noch Klos.

03.10. – 06.10.11 Lima (Stadtteil Miraflores)/ *** (+)/ 36 Soles / Hitchhikers Backpacker / Super geniales Hostel mit wirklich ALLEM was das Herz begehrt (ausser Waschmaschine) ;-) . Es gibt Strom, Wasser, Büchertausch, 1 mio. DVDs zum anschauen, TV, wirklich saubere sanitäre Anlagen, Tischtennis, Kicker etc., eine Küche zur freien Benutzung, Tee umsonst soviel man trinken kann, nette Leute, viele weitere Camper auf dem Parkplatz (wir haben grad noch reingepasst, hier ist Platz für ca. 4 Kleinbusse wie unserer + 1 PKW, oder eben 2 fette WoMos + 1 kleiner Camper), Wohnzimmerfeeling und vieles mehr. Das Hostel liegt in einer reichen Gegend von Lima, und wir kamen uns vor wie in einer anderen Welt. Gleich ums Eck ist das Meer, sowie in die andere Richtung ein Feinschmeckersupermarkt mit Internationalen Speisen zum Feinschmeckerpreis. :-)
http://www.hhikersperu.com/

06.10. – 09.10.11 Huanchaco / 40 Soles / ****(+)/ Huanchaco Gardens / super schöner Camping um einen Pool herum, mit Schildkröten, netten Besitzern und wenige Schritte vom Meer. Warme Dusche, WiFi und Becken zum Wäschewachen alles da… Einer der schönsten Stellplätze in Peru. Am nördlichen Ende von Huanchaco
http://www.huanchacogardens.com/

09.10. – 13.10.11 Máncora / 20 Soles / ****/ Laguna Surf Camp / Wunderschöne Anlage, sehr sandig mit Palmen und Bambushüttchen, leider nicht wirklich auf Camper eingerichtet. Kein Strom, kein WiFi, Küchenbenutzung kostet 3 Soles extra, sanitäre Anlagen nicht besonders schön, aber das Beachfeeling mit Sand und Palmen ist wirklich toll!!! Platz für 1-2 Camper. Wenige Schritte zum Strand.
http://www.vivamancora.com/lagunacamp/

ECUADOR

13.10. – 14.10.11 Naranjal (auf dem Weg von Grenze nach Guayaquil) /0,00 nix / ***/ Primaxx Tankstelle, 24 Std. Bewacht/ Super nette Angestellte, ruhiger Schlafplatz mit weiteren LKWs. Klo und anscheinend auch Dusche vorhanden.

14.10. – 17.10.11 Montanita / 5 USD (eigentlich wohl 10 USD)/ ** (+)/ Cabanas Campy (kein Schild am Eingang) / Der einzige Platz in Montanita den wir gefunden hatten wo man uns auch stehen lassen wollte, direkt am Strand. Nach der Brücke weiterfahren bis zur Y-Abzweigung, direkt in der Abzweigung das offene, weitläufige Gelände mit 6 Cabanas am Meer. Das ist die ruhigere Gegend. Es gibt ein etwas unsauberes Klo ohne Licht, leider nur eine Außendusche direkt an der Bar und kein WiFi. Dafür aber Strom, einen netten Hund und nette Besitzer.
Wir wollten eigentlich beim Surf Camp nebenan übernachten, aber leider war der zuständige Rezeptionist für Stunden nicht auffindbar, und diejenigen die dort waren wollten nicht entscheiden. Dort siehts ganz nett aus.

17.10. – 24.10.11 zwischen Las Tunas und Puerto Rico / 14 USD / ***** / Ecopueblo Alandaluz / ABARTIG SCHÖNE ANLAGE!!! zwar etwas teurer, aber dafür auch wirlich unbeschreiblich schön!!!! Wir wissen nicht wie voll es zur Hauptsaison ist, momentan sind wir allein. Hier gibts alles (außer Strom)!! Beeindruckende „cabanas“ ecobuild, super sauberer Pool, ein ewig weiter Sandstrand mit mächtigen Wellen, ein weitläufiger super gepflegter Dschungel-Garten, WiFi, Restaurant, nette Angestellte, saubere Duschen und Klos mit recycle Wasser betrieben, …. richtig schön hier!!!
http://www.alandaluzhosteria.com/

24.10. – 26.10.11 Canoa /10 USD/***/ Hotel Bambu / auf dem Parkplatz, gleich neben der Abwasseranlage des Hotels… mhmm.. es wird grad wohl fertig gestellt, danach dürfte der Kläranlagengeruch auch nicht mehr so streng sein…. Anonsten ganz nett, warme Dusche, saubere Klos, WiFi, Strom, und Meeresrauschen…..wenn doch nur mal wieder die Sonne scheinen würde…

26.10 – 07.11.11 Mompiche / 6 USD / ******/ Bei Pablo! Sooooo nice!!!! Ein Traum!

07.11. – 10.11.11 Atacames /25 USD/ ***/ Hotel Oro Blanco/ Neben der empfehlenswerten Werkstatt von Sr. Cruz (gegenüber von Trans Esmeraldas Busbahnhof). Alle Annehmlichkeiten eines Hotels, TV, Klimaanlage, Pool, Parkplatz fürs Auto, die Besitzer sind allerdings a bissal komisch. WiFi Schlüssel geben sie nicht raus, es sind die Zahlen 0 – 9. Für vollen Internetempfang am besten ein Zimmer zur Straße nehmen, da ist es aber auch ziemlich laut ab 5 Uhr morgens.

10.11. – 12.11.11 Mindo / 6 USD (Pool kostet nochmal 3 USD p.P. extra)/***(+)/ Hostería Mindo Real / Netter, einsamer Camping direkt am Fluss inmitten des grünen Nebelwaldes…Wunderschön… Es gibt Strom, Licht, Klo und Dusche. Die Besitzer sind auch sehr nett. Die Abfahrt zum Camping runter ist ein bisschen steil, aber solange es nicht regnet, kein Problem. Im Dorf Mindo gleich die Straße nach der Touriinfo rein und so lange geradeaus bis das Schild kommt.
http://www.mindoreal.com/

12.11. – 18.11.11 Quito/ 14 USD/***(+)/ Hostal Zentrum/ Alles ziemlich deutsch hier, aber Gerd versucht wirklich einem das Leben so angenehm wie möglich zu machen und hilft wo er kann (z.B. Gas). Es gibt Strom (sogar 220 V!!!!!), super saubere und warme Dusche, Klo, WiFi, Abwasserentsorgung, Wasserauffüllen etc. pp. Das ganze ziemlich Zentral gelegen im Viertel Mariscal (Calle 9 de Octubre, esquina Murillo).
Achtung!!!: Einfahrt nur bis Höhe 2,63m !!!!
Gleich in der Nähe ist ein super großer Supermarkt um die Vorräte zu füllen.
http://www.hostalzentrum.com/

18.11. – 20.11.11 Banos /7 USD/****/ Backpackers Los Pinos / Ziemlich nett hier, aber achtung, hier auch wieder, bei einem Auto das breiter als das unsere ist, passt man nicht durchs Tor… Es hat kalte Dusche, Klo, Aufenthaltsraum, Büchertausch, Küchenbenutzung, Wifi, KEIN Strom.. Ziemlich nette Atmosphäre so im großen und ganzen.. =)

20.11. – 21.11.11 Macas/0,00 nix/****/ wild, alles wunderbar

21.11. -26.11.11 Vilcabamba /8 USD/****/ Hostería Izhcayluma/ fette Anlage von Peter und Dieter, ziemlich viele Touris dort. Die Anlage ist aber wunderschön, der Camerparkplatz bis jetzt zwar noch nicht soooo schön wie der Rest, wird aber demnächst gemacht, wenn die Straße fertig gebaut ist… Es hat Strom, Wifi, Klo, warme Dusche, Pool, DvD verleih, Brettspiele etc… Für uns auch wichtig, warum wir überhaupt dort hin sind: ein leckeres Restaurant, wos Kässpätzle, Soyageschnetzeltes mit Spätzle in Champinon Soße etc. gab. Wie erwartet sind wir hängen geblieben… =)

26.11. – 27.11.11 Alausí/2 USD/***/Hotel y Restaurante Colina (oder so ähnlich)/ Parkplatz an der Straße (Panam), als Zwischenübernachtung auf dem Weg nach Quito perfekt. Ruhige Nacht.

27.11. – 02.12.11 Quito/14 USD/****/ Hostal Zentrum/ Und wieder bei Gerd. Dieses Mal verhängen wir wieder.. Roji war in der Werkstatt, und hier haben wir nette weitere Reisende.

02.12. – 04.12.11 Kuhwiesenstehen um den spuckenden Vulkan Tungurahua zu begaffen =) ***** (wild)/0,00 Nix/ schee wars….

04.12. – 06.12.11 Otavalo / 6 USD + 1 USD strom + 1 USD Wifi/ **** /Camping El Rincón del Viajero / schöne Anlage mit (fast) allem was das Herz begehrt… wifi, strom, warme duschen, küche zum kochen etc. pp…

COLOMBIA

06.12. – 07.12.11 400m hinter der Grenze /10.000 Pesos / ***/ Hotel Mayaquer / auf dem Parkplatz, Toilettenbenutzung…und wohl Wifi…

07.12. -08.12.11 Laguna Cocha /Wild 0,00 Nix/ ****/ super schöner Strand am See…. sind in eine Truppe Militärs geraten, die aber zum Glück abends ihre Zelte abgebaut haben… Schöner Platz und Familie nebenan auch super lieb… =)

08.12. -09.12.11 Patía /10.000 Pesos + 5.000 extra bei Poolbenutzung/ ***/ Parador Patía /schöne große Anlage, mit einem enorm großen Pool. Bissi feilschen um den Preis… Sanitäre Anlagen leider nicht so schön, Wiese war sehr weich zum stehen, kein Strom, kein Wifi…

09.12. – 10.12.11 Pance – kurz vor Cali/ 5.000 Pesos/***/ Parkplatz des Ecoparques/ hat ein bisschen gedauert bis wir uns hierher durchgefragt hatten… kamen Nachts an, das Geld war für den Nachtwächter… WC-Benutzung, es hat auch Duschen, allerdings gabs morgens kein Wasser…
Für eine Nacht wars okay…

10.12. – 11.12.11 Salento (Kaffezone)/18.000 Pesos/***/Hostel Plantation House/ Vor dem Hostel auf der Straße, dürfen aber alles nutzen, inkl. Strom… Ziemlich teuer finden wir, aber wir brauchten aus diversen Gründen unbedingt einen Platz mit Internet für die Nacht…
Sonst ganz nett hier…

11.12. – 12.12.11 La Pintada/36.000 (!!!!!!) Peso/**(+)/Camping Comfenalco Farrallones/Huuiuiuiuiu… soooo unglaublichst teuer, und nicht gerade das netteste Personal. Ist ein riesiges Ferienteil mit 2 großen Schwimmbecken, festen Zelten, Restaurant etc.pp.
Auf dem Parkplatz ist es sehr laut, wegen gleich neben Straße.. Es gibt Strom, Dusche etc. Wifi gibts manchmal auch, allerdings haben wir erst vom Nachtwärter den Schlüssel bekommen, den uns die dumme Nuss an der Kasse auf gar keinen Fall geben wollt. Schlüssel ist: comfenalco-2011

12.12. – 13.12.11 kurz nach Puerto Valdivia /5.000 Peso für Nachtwächter/ **(+)/ Texaco Tankstelle + Hotel/ nach Puerto Valdivia gibt es einige solche Texacos + Hotel wo auch die LKWs die Nacht verbringen. Heiß wied sau, es gibt ein Klo und ein Restaurant. Haben uns sicher gefühlt.

13.12. – 14.12.11 kurz nach Cartagena, in La Boquilla /20.000 Peso (+5000 für Wifi) alles eine Frechheit/**(+)/Camping + Hotel ohne Namen, steht aber fett an der Tür/ Puhhh, dieses Kaff ist ziemlich ätzend. Ab Dunkelheit darf man nicht mehr raus. Momentan Besitzerwechsel, deswegen alles ziemlich schäbig.. Außendusche + Klo vorhanden, sowie auch Strom. Für eine Nacht okay, aber nicht als wohlfühlort…

14.12. – 16.12.11 Cartagena60.000 Peso/***/Hotel Mar y Sol / In Bocagrande, Carretera 3 con Calle 9, ein nettes altes Kolonialhaus in Blau Weiß, unsere Wahl da sie einen geräumigen Hinterhof hatten für unseren Roji. Achtung, Einfahrthöhe, wir haben gerade so reingepasst. Leider wollte sie uns partout nicht erlauben im Auto zu schlafen, obwohl es der perfekte Stellplatz wäre, es gibt sogar Dusche und Klo im Hinterhof. Vielleicht klappts wenn noch mehr leute auf sie einreden.
Wir hatten ein Zimmer, das klein und müfflig (Schimmel) war, dafür aber mit Klimaanlage, TV, Wifi etc. Und direktem Zugang zu unserem Auto…

16.12. – 18.12.11 El Rodadero/Santa Marta/ 20.000 Peso/*** (+)/Camping Canta Mar/ Calle 21, N°116, niemand im Ort weiss von diesem Campingplatz, Fragen fast zwecklos, aber dennoch leicht zu finden… von der Hauptstraße in Calle 21 runter bis fast zum ende. Ganz hübscher Platz mit Strom, Wifi, Duschen etc… Leider ist der Strand ziemlich ätzend…

18.12.11 – 15.03.12 Playa Koralia, km 47 kurz vor Buritaca - Beim Wwoofen!!!! Unser neues Zuhause konnten wir erst mit vielen Tränen nach ganzen 3 Monaten wieder verlassen. Wunderschöner Ort, an den wir bestimmt wieder zurück kommen werden. Leider nicht auf andere Camper eingerichtet, und auch sonst nicht ganz billig. Wer aber etwas extravagance für den etwas größeren Geldbeutel sucht, ist hier bestimmt gut aufgehoben… www.koralia.com

15.03. – 16.03.12 Cartagena / Hotel Bellavista / 30.000 Peso + 10.000 für Strom wer möchte / **(+) / vollgemüllter Hinterhof, aber trotzdem noch günstigste Alternative in Cartagena. Bestens für Verschiffungsvorbereitung. Super schnelles Internet an Rezeption. Sanitäre Anlagen eher na ja…

16.03. – 18.03.12 Playa Blanca / Parqueadero /10.000 Peso für 1 Tag + 1 Nacht/ Ein bewachter Parkplatz halt. Nix besonderes zum Aufhalten, kein Klo und nix, aber bei diesem Strand ist man ja eh den ganzen Tag dort unten (ca. 600 m runter zum Beach). Die Parkwächter, Polizei und Ranger sind super nett und passen auch schön brav auf. Am Wochenende und Feiertag allerdings nicht aushaltbar wegen unglaublicher Menschenmassen. Ansonsten Traumhaft.

18.03. – 20.03.12 Cartagena/ Hotel Bellavista / s.oben. / jetzt wird Roji fürs Verschiffen fit gemacht. Obwohl wir nicht mehr im Auto schlafen, haben wir uns gegen einen Parqueadero entschieden, denn hier gibts Wasser zum Waschen, ein Klo wenn mans braucht, und wir wissen dass er sicher steht.

19.03. – 23.03.12 Cartagena Centro/ PRIVAT / Das wohl absolut schönste Apartment zum relaxen mitten in Cartagenas Altstadt! Muchísimas gracias a la familia Rosch / Nieto !!!!

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:
  • Facebook
  • email